Preußisches Königsschloss
  Schlossgarten
  TeehĂ€uschen
  GĂ€rtnerhaus
Walther-Rathenau-GedenkstÀtte
Öffnungszeiten / Eintrittspreise
Veranstaltungen
Aktuelles
Freundeskreis
Kontakt
Startseite
   
  - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
 
 
Preußisches Königsschloss
    Königlicher Pavillon, genannt "TeehĂ€uschen"
 

Königin Friederike Luise gewann 1788 bei ihrem ersten Besuch in Freienwalde eine große Vorliebe fĂŒr den "reizenden Ort". Sie kam jĂ€hrlich mehrere Wochen hierher, um Erholung und Stille zu finden.

 

Schon vor dem Bau des Schlosses schlug sie ihr vorlĂ€ufiges Domizil in einem der FachwerkhĂ€user am Berliner Tor auf, ließ den angrenzenden Apothekerberg mit Parkanlagen schmĂŒcken und in deren Mitte, auf halber Höhe des Berges, 1790 einen hölzernen Pavillon mit SĂ€ulenumgang errichten.

Der spĂ€ter angebaute und fĂŒr TheaterauffĂŒhrungen gedachte Saal galt als "kleines Schauspielhaus" und wurde ungefĂ€hr viermal in der Woche fĂŒr AuffĂŒhrungen von Opern und Schauspielen fĂŒr die Hofgesellschaft genutzt.

Seit Ende des 19. Jahrhunderts wird dieser in seiner ursprĂŒnglichen Gestalt erhaltene Pavillon “TeehĂ€uschen” genannt und bildet seither den reprĂ€sentativen Rahmen fĂŒr Hochzeiten, Versammlungen, Schulungen, Feierstunden, Konferenzen und kulturelle Veranstaltungen.

Zwischen 2007 und 2010 wurde das TeehĂ€uschen mit großzĂŒgiger finanzieller UnterstĂŒtzung durch die Hermann Reemtsma Stiftung denkmalgerecht restauriert. Seit Mai 2010 steht dieses architektonische Kleinod in seiner alten Schönheit u . a. wieder fĂŒr kulturelle Veranstaltungen, Konzerte, VortrĂ€ge, Lesungen, Hochzeiten und verschiedene Gremiensitzungen zur VerfĂŒgung.